Die Webseite Hohentwiel verwendet Cookies.
Wenn Sie weiterhin auf der Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Zeitreise:
2 Epochen – 2 Schiffe

Auf dem Bodensee wird wahr, wovon die Menschheit träumt. Gehen Sie auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Zwei Epochen in einer Reise – mit dem Art déco-Motorschiff Oesterreich und dem Jugendstil-Schaufelraddampfer Hohentwiel. Beide Schiffe sind zusammen fast 200 Jahre alt, wunderschön restauriert und auf Hochglanz poliert. Erleben Sie an Bord die Geschichte der Schifffahrt und gepflegte Gastlichkeit. Bei der Hinfahrt verwöhnen wir mit Sekt und feinen Häppchen, bei der Rückreise servieren wir Kaffee und kleine, süsse Köstlichkeiten. Lassen Sie sich verzaubern! 

 

Ablauf: Beide Schiffe treffen sich auf See und fahren gemeinsam zum Umstiegshafen. Hier wechseln die Gäste das Schiff. Anschließend Ausfahrt und Rückfahrt zum jeweiligen Ausgangshafen der Gäste.

Fahrten


Schiff
Fahrttyp
Monat
Abfahrtshafen


Do. 
30.05.
Zeitreise Oe > Ho ab Friedrichshafen (Romanshorn) (Oesterreich)
ab Friedrichshafen
13:30 Uhr Do., 30.05. / 13:30
€58 / CHF 67
nur noch 4 Plätze verfügbar
Fahrt ausgebucht

So. 
23.06.
Zeitreise Oe > Ho ab Hard (Bregenz) (Oesterreich)
ab Hard
13:30 Uhr So., 23.06. / 13:30
€58 / CHF 67
Fahrt ausgebucht
Fahrt ausgebucht

So. 
07.07.
Zeitreise Oe > Ho ab Langenargen (Friedrichshafen) (Oesterreich)
ab Langenargen
13:30 Uhr So., 07.07. / 13:30
€58 / CHF 67
Fahrt ausgebucht

Do. 
08.08.
Zeitreise Oe > Ho ab Arbon (Rorschach) (Oesterreich)
ab Arbon
13:30 Uhr Do., 08.08. / 13:30
€58 / CHF 67

Fr. 
13.09.
Zeitreise Oe > Ho ab Lindau (Hard) (Oesterreich)
ab Lindau
13:30 Uhr Fr., 13.09. / 13:30
€58 / CHF 67
Selbstverständlich können Sie uns auch gerne persönlich kontaktieren und Ihre Reservierungswünsche per
Telefon, Fax oder E-Mail übermitteln.

Das Motorschiff OESTERREICH war das erste große Dieselschiff am Bodensee und hat hier wie in halb Europa den Strukturwandel in der Binnenschifffahrt eingeläutet. Es ist das letzte überlebende Schiff der Art déco-Epoche als direktem Nachfolger des Jugendstils, in dem das letzte Dampfschiff am Bodensee, die Hohentwiel, so wundervoll ausgestattet ist. Dass beide Schiffe in den Ursprungszustand zurückgebaut und nun miteinander und gemeinsam betrieben werden, grenzt an ein großes Wunder. Allergrößte Hochachtung vor den Initiatoren und allen Paten, Sponsoren, Gesellschaftern und Vereinsmitgliedern!

Martin Uhlig, Dipl.-Ing. für Schiffsbetriebstechnik